↞ ↞ ↞Kein Spam oder nerviges Vollmüllen!

Wie ich umweltfreundlichere Produkt-Alternativen finde und welche 9 Suchkriterien dabei helfen

Wie ich umweltfreundlichere Produkt-Alternativen finde

Auf der Suche nach umweltfreundlicheren Produkten sind folgende Kriterien wichtig – wo es machbar und logisch ist:

  1. Langlebigkeit (Obsoleszenz (Dokumentation, Bericht), z.B. Handy)
  2. Reparierbarkeit (Geräte-Empfehlung, Akku kaputt=Gerät Kaputt, Ersatzteilverfügbarkeit)
  3. Energiesparsamkeit (Energie-Label / Alt-Neu-Gerät-Diskussion; Gegenrechnen, beachte zusätzlich den ENERGIE-EINSATZ bei der Produktproduktion)
  4. Energiebilanz der Produktion
  5. Transportwege (Regionalität)
  6. Material (Abbaubarkeit / Recyclebare Stoffe / Nachhaltigkeit / ohne Gefahrstoffe)
  7. Fairgehandelt (Ethik: gerechter Lohn, keine Kinderarbeit, gerechte Arbeitsverträge,..)
  8. auf Bedürfnisse abstimmen (Überdimensionierung vermeiden,…)
  9. „Siegel“ (label-online.de, Blauer Engel, GOTS, Ökotest, epeat,…)

Ok, ich habe also diese neun Kriterien im Hinterkopf und mache mich nun auf die Suche nach meinem Wunschprodukt. Denn mir ist klar, ich brauche das Produkt wirklich und es führt kein Weg dran vorbei!

Wie sieht nun meine Suche nach den Alternativprodukten aus? Hier eine Art Grundgerüst:

Meist fängt es bei google.de an. Dort gebe ich meinen gesuchten Produktbegriff ein (z.B. Fahrrad, Stuhl, Hose,…). Zusätzlich trage ich noch andere Begriffe ein. Hierbei kommt es immer auch auf das jeweilige Produkt an. Im Allgemeinen können jedoch erst mal Begriffe wie „öko, bio, umweltfreundlich, alternativen, natürlich, kompostierbar“ als Zusatz in die Suchmaske bei google.de eingetragen werden. Wird es spezieller, so nutze ich z.B. bei Kleidung das Zusatzwort „GOTS“ (Beispielsuche: „Schlafanzug GOTS“). Bei anderen Produkten sind es Zusätze wie „ohne Plastik, aus Holz, aus Stahl, aus Glas, aus Keramik, aus Kautschuk“ (Beispielsuche: „Trinkflasche Edelstahl“ oder „Trinkflasche aus Glas“). Hierbei gebe ich dann speziell Acht auf genutzte Materialien und Materialverbindungen, welche – meiner Ansicht nach – in ihren Ökobilanzen (aufgrund von Nachhaltigkeit, Abbaubarkeit, Umwelt-Toxizität u.ä.) einfach besser dastehen. Beispielsweise Material wie Holz muss natürlich bestimmten Ansprüchen standhalten (kein Tropenholz u.ä.).

Weitere Suchbegriffe finden sich zudem in den 9 oben genannten Kriterien.

Bleiben die Sucherfolge aus, so begebe ich mich auf Internetseiten, die sich hauptsächlich mit dem Thema Umweltfreundlichkeit auseinandersetzen. Hierbei sei spontan utopia.de # global-standard.org/de # oekotest.de # blauer-engel.de # allnatura.de # genannt. Bei utopia.de gibt das Forum, die Internetseite selber, aber auch verlinkte externe Seiten öfter Aufschluss, welche Alternativprodukte es gibt. Ob diese Alternativprodukte dann aber tatsächlich umweltfreundlicher sind, muss im einzelnen natürlich nochmal anhand der obigen Kriterienliste überprüft werden – das gilt natürlich auch für die anderen genannten Internetseiten.

Ist die Suche nach meinem gewünschten Alternativ-Produkt abgeschlossen und erfolgreich gewesen, geht es nochmal auf die Suche. Dieses Mal schaue ich, ob ich es beispielweise leihen oder gebraucht kaufen kann. Dazu mehr in diesem Blogartikel. Denn ein Neues muss es wahrlich nicht sein!

 

Häufig klappt es auf diesem zuvor beschriebenen Wege, eine umweltfreundlichere Alternative zu finden – manchmal leider auch nicht. Dann versuche ich das Wunschobjekt mit meinen geforderten Ansprüchen zu kreieren und dann selberzubauen.
Alle Alternativen, die ich bisher für mich oder auch mal für Verwandte, Bekannte oder Freunde recherchiert und gekauft habe, findet Ihr auf dieser Internetseite unter der Kategorie „Produkte“.

Euch gutes Gelingen beim Suchen und Finden und lasst doch mal im Kommentarbereich hören, was Ihr gefunden oder gar selber gebaut habt, wenn Ihr denn mögt. Ich würde mich echt sehr darüber freuen und bin auch schon mächtig gespannt.

 

Eure Meinung

Über Eure Beiträge im Kommentarbereich würden sich die Leser sicherlich sehr freuen. Auch ich begrüße es sehr. Schreibt konstruktiv und fleißig, was Euer Befinden zu diesem Thema ist! Vielleicht habt Ihr noch eine konkrete Idee oder einen Verbesserungsvorschlag. So ist es möglich, viele Standpunkte kennenzulernen und die Vielschichtigkeit und Hochwertigkeit des Inhalts in Gänze zu erreichen. Ich bin absolut gespannt!

 

Füge ein Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.